ABSCHLUSSKONGRESS infrafutur
infrafutur
infrafutur infrafutur

Abschlusskongress INFRAFUTUR am 27.Mai. 2008 in Heidelberg

Die Forschungspartnerschaft "INFRAFUTUR - Perspektiven dezentraler Infrastrukturen im Spannungsfeld von Wettbewerb, Klimaschutz und Qualität" präsentierte auf dem Kongress in Heidelberg ihre Ergebnisse.

Drei Jahre wurden die Lage und die Zukunftsaussichten kommunaler Unternehmen intensiv analysiert und strategische Konzepte erarbeitet, die nicht nur ein Überleben der Kommunalwirtschaft sichern helfen, sondern deren positive Entwicklung ermöglichen.Der Nutzen für die Bürgerinnen und Bürger stand dabei im Mittelpunkt.

Auf dem Kongress konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, durch welche Strategien und Maßnahmen eine nachhaltige Gestaltung dezentraler Infrastrukturen möglich ist und dabei zudem die wirtschaftliche Entwicklung des kommunalen Unternehmens gefestigt und gestärkt werden kann.

Die Präsentation der Ergebnisse wurde eingerahmt durch zwei Grundsatzvorträge und eine Podiumsdiskussion, die durch eine kritische Kommentierung eingeleitet wurde. Die Beiträge und Präsentationen finden Sie unter dem jeweiligen Programmpunkt.

Programm

12.30 Eröffnung
HEIKE KUNTZ, Geschäftsführerin
Heidelberger Stadtwerke

Grußwort der Stadt Heidelberg
DR. ECKART WÜRZNER
Oberbürgermeister der Stadt Heidelberg

12.45 Grenzen der Privatisierung
PROF. DR. ERNST-ULRICH VON WEIZSƒCKER
Vortrag_ProfDrvonWeizsaecker.pdf

13.15 Kommunale Selbstverwaltung
braucht kommunale Unternehmen

ROLAND SCHƒFER
I. Vizepräsident des Deutschen Städte- und
Gemeindebunds
Vortrag_Schaefer.pdf

13.45 Einführung in die Forschungspartnerschaft
INFRAFUTUR: Eine besondere Allianz - in einer besonderen Zeit
- mit besonderen Perspektiven
Vorstellung der Forschungsergebnisse
durch das Wuppertal Institut -
Methodik und Überblick
PROF. DR. PETER HENNICKE, NIKOLAUS RICHTER und DR. STEFAN THOMAS,
Wuppertal Institut
Forschungsergebnisse_Prof_Dr_Hennicke_Dr_Thomas_Richter.pdf

15.15 Die Ergebnisse in den Sparten
Abfall, Energie und Wasser/Abwasser

Parallele Präsentationen der Forschungsergebnisse

Abfall:
RAINER LUCAS, Wuppertal Institut und
DR. RÜDIGER SIECHAU, Stadtreinigung Hamburg und ULRICH KOCH, AWA Entsorgung
Abfall_Lucas_Wilts.pdf
Abfall_Koch_Dr_Siechau.pdf

Energie:
DR. KURT BERLO, Wuppertal Institut und
DR. KURT MÜHLHƒUSER, Stadtwerke München
Energie_Dr_Berlo.pdf
Energie_Dr_Muehlhaeuser.pdf

Wasser/Abwasser:
PROF. DR. HOLGER WALLBAUM, Wuppertal Institut / triple innova und
DR. ANDREAS SCHIRMER, Kommunale Wasserwerke
Leipzig
Wasser_ProfDrWallbaum_Schaller.pdf
Wasser_DrSchirmer.pdf

16.45 Podiumsdiskussion
Kommentar zu den Ergebnissen der
Forschungspartnerschaft INFRAFUTUR
MARGIT CONRAD, Ministerin für Umwelt, Forsten und
Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz
Diskussion auf dem Podium:
MARGIT CONRAD, HEIKE KUNTZ, PETER HENNICKE (vertreten durch Dr. Stefan Thomas),
HANS-JOACHIM RECK (VKU), KARIN OPPHARD (VKS im VKU)

19.30 Abendessen in der Stadthalle Heidelberg
Dinner Speech:
BEATE WEBER, Oberbürgermeisterin a.D.
Vortrag_Beate_Weber.pdf
 
 
© 2017 by Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie GmbH